Bayer Leverkusen hat sich auch durch Fan-Chaoten von Eintracht Frankfurt nicht stoppen lassen.

Zum Rückrundenauftakt gewann der Tabellenzweite das Spitzenspiel gegen die Hessen mit 3:1 (2:0). Sebastian Boenisch (31.) und Stefan Kießling (33.), der sein Saisontrefferkonto auf 13 erhöhte, waren per Doppelschlag für den schärfsten Verfolger des Herbstmeisters Bayern München in der ersten Hälfte erfolgreich.

Nationalspieler Andre Schürrle (58.) erhöhte auf Vorarbeit von Kießling auf 3:0.

Es war das Bundesliga-Tor Nummer 1904 für den 1904 gegründeten Werksklub. Die Leverkusener, die zu Hause ungeschlagen bleiben, erzielten den fünften Heimsieg in Folge.

Nach zuletzt zwei Siegen kassierte die Eintracht, für die Alex Meier (78. ) sein zwölftes Saisontor erzielte, dagegen wieder eine Niederlage.

Spielmacher Diego hat für einen perfekten Start in die Ära von Dieter Hecking beim VfL Wolfsburg gesorgt.

Beim Pflichtspiel-Debüt des neuen Trainers steuerte der Brasilianer ein Tor zum 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den VfB Stuttgart bei und bereitete ein weiteres vor. Damit gab Diego auch die passende Antwort auf die Gehaltsdiskussion der vergangenen Woche. Die "Wölfe" besiegten mit dem zweiten Saisonsieg in der eigenen Arena zudem ihren Heimfluch.

Der FSV Mainz 05 hingegen ist bei frostigen Temperaturen noch nicht so recht auf Betriebstemperatur gekommen.

Gegen den SC Freiburg kam das Team von Trainer Thomas Tuchel nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt in der Tabelle hinter den punktgleichen Breisgauern, die weiterhin auf ihren ersten Bundesliga-Sieg in Mainz warten müssen.

Für einen weiteren Wermutstropfen bei den Gastgebern sorgte die Gelb-Rote Karte gegen Shawn Parker (89.) wegen wiederholten Foulspiels.

Der neue Trainer Marco Kurz hat bei seiner Premiere an der Seitenlinie von 1899 Hoffenheim immerhin einen Teilerfolg verbucht. Die abstiegsbedrohten Kraichgauer holten ein 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach und stoppten die Negativserie von zuletzt sechs Pleiten in Folge.

Für die Hoffenheimer war es die erste Partie ohne Gegentor seit dem 29. September 2012 (0:0 gegen den FC Augsburg), Gladbach ist seit nunmehr acht Pflichtspielen ungeschlagen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel