Michael Wiesinger hat bei seinem Debüt als Bundesliga-Trainer nur einen Teilerfolg erzielt. Gegen den Hamburger SV, bei dem Spielmacher Rafael van der Vaart sein Comeback nach rund zwei Monaten gab, kamen die Franken nur zu einem 1:1 (0:0).

Während der HSV trotz einer Steigerung in der zweiten Halbzeit zwei Punkte Rückstand auf einen Europa-League-Platz hat, hat der Club weiterhin acht Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

In einem lange sehr mäßigen Spiel sorgte der Lette Artjoms Rudnevs nach einer Flanke von Dennis Aogo in der 70. Minute für das Hamburger Führungstor. Der Tscheche Tomas Pekhart (75.) glich vor 42.601 Zuschauern jedoch nur kurze Zeit später aus.

In der Nachspielzeit vergab Heung-Min Son mit einem Kopfball an den Pfosten den möglichen HSV-Sieg.