Der Hamburger SV wird den finanziell angeschlagenen Traditionsklub VfB Lübeck mit einem Benefizspiel am 9. April unterstützen.

"Für uns ist es selbstverständlich, unserem hanseatischen Nachbarn mit diesem Spiel zu helfen", sagte Carl Jarchow, Vorstandsvorsitzender des HSV, "und wir hoffen, dass der VfB Lübeck schnell wieder auf die Beine kommt. "

Das Landgericht Lübeck hatte zueletzt ein Insolvenzverfahren gegen den Regionalligisten eröffnet, die Lübecker stehen bereits als Absteiger in die Fünfte Liga fest.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel