Borussia Dortmunds Stürmer Robert Lewandowski hat eine Einigung über einen Wechsel und sogar Gespräche mit Bayern München dementiert.

Nach Polens Länderspiel in Irland (0:2) erklärte der Nationalspieler: "Ich habe mit keinem anderen Klub gesprochen und auch nicht woanders einen Vertrag unterschrieben."

Weiter will sich der Angreifer aber nicht äußern: "Ich werde ab sofort bis zum Ende der Saison keine weiteren Spekulationen dementieren oder kommentieren."

Lewandowski wandte sich zudem an seine Fans und sagte: "Aufgrund der neuen Spekulationen um meine Person auf dem Transfermarkt möchte ich euch persönlich beruhigen."

Bayern-Präsident Uli Hoeneß bezeichnete den Wahrheitsgehalt von Medienberichten über Lewandowskis Einigung mit Bayern als "nicht so heiß".

Zuletzt hatten sich die Anzeichen verdichtet, dass der Pole, der in Dortmund noch Vertrag bis 2014 hat, im Sommer zu Bayern wechselt.

"Wir sind uns mit dem Spieler so gut wie einig. Jetzt beginnen die ersten Verhandlungen mit dem BVB", hatte "Spiegel Online" eine offensichtlich bayern-interne Quelle zitiert, die nach Angaben des Internetportals "beste Drähte in die Vorstandsetage besitzt".

Aus dem Umfeld des Spielers ist Ähnliches zu hören - auch wenn Berater Maik Barthel bei SPORT1 mauerte: "Wir werden zu den Spekulationen nicht weiter Stellung beziehen."