Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking ermahnt seine Bundesligaprofis vor der wichtigen Partie am 21. Spieltag gegen Greuther Fürth zu mehr Zusammenhalt.

Bei letzten Spiel gegen Augsburg erfüllten die Spieler die Forderungen nach Meinung des Trainers nicht: "In der Halbzeit beim 1:1 haben einige nicht richtig zugehört. Es geht nicht, wenn der ein oder andere nur sein eigenes Ding spielt."

Speziell der niederländische Stürmer Bas Dost bekam einen Denkzettel. "Wie willst du nach Balleroberung am eigenen Strafraum den eigenen Stürmer ins Spiel bringen, wenn er 60 Meter weg ist", erklärte der Wölfe-Coach vielsagend bei "Bild".

Gute Chancen auf eine Startelf-Rückkehr hat Ivica Olic.

Hecking lobte den den ehemaligen Bayern-Stürmer: "Er hat immer die Berechtigung, zu spielen ? vielleicht auch Samstag. Er hat verinnerlicht, wie man arbeiten muss."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel