Fans des FC Augsburg haben am Samstagabend an einer Autobahn-Raststätte im Westerwald Anhänger von Schalke 04 angegriffen.

"Gegen 19.10 Uhr fuhr der Schalke-Bus auf den Autohof Mogendorf an der A3, wo schon zwei Augsburger Busse standen. Der Schalker Bus wurde mit Bierflaschen beworfen, eine Scheibe ging zu Bruch", sagte Kommissar Wolfgang Best von der Polizei-Direktion Montabaur. Verletzte habe es nicht gegeben.

Anstatt anzuhalten, war der Busfahrer gleich wieder auf die Autobahn durchgestartet. Die Augsburger Busse wurden anschließend von einer Polizei-Eskorte über die hessische Grenze begleitet, um einen Gegenangriff auszuschließen.

"Wir wollen keinen vorverurteilen, aber auch nichts beschönigen. Wir wollen erst einmal mit allen Beteiligten sprechen und uns ein umfassendes Bild von der Angelegenheit machen", sagte Augsburgs Pressesprecher Dominik Schmitz am Sonntag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel