Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke kämpft um den Verbleib von Linksfuß Konstantin Rausch.

"Ich habe noch Hoffnung", sagte der 48-Jährige der "Sport Bild": "Für 96 spricht, dass er bei uns weiß, woran er ist. Das Risiko wäre minimiert."

Der Vertrag von Rausch, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, läuft am Saisonende aus. Aus der Bundesliga sollen Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg an dem 22-Jährigen interessiert sein.

Bei Hannover kam Rausch zuletzt nur als Einwechselspieler zum Zuge.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel