Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti vom Bundesligisten Hannover 96 droht eine längere Zwangspause.

Der ungarische Nationalspieler wurde beim klaren 5:1-Erfolg der Niedersachsen gegen den Hamburger SV am Samstag schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt, weil er sich womöglich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen hat.

Genauen Aufschluss über die Diagnose soll eine MRT-Untersuchung geben, wie Trainer Mirko Slomka mitteilte.

Die Verletzung zog sich Huszti bei einem verwandelten Foulelfmeter in der 39. Minute zu.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel