Fußball-Ikone Franz Beckenbauer hält einen Wechsel des polnischen Nationalstürmers Robert Lewandowski vom Deutschen Meister Borussia Dortmund zum FC Bayern München für unnötig.

"Wir haben schon drei Stürmer: Wir haben Mario Gomez, wir haben Mario Mandzukic und wir haben Claudio Pizarro, der eigentlich der Beste von allen ist, wenn er fit ist. Ich weiß nicht. Wenn man noch einen vierten hat - natürlich wird man sich dann möglicherweise noch von dem einen oder anderen trennen - denke ich: notwendig ist es eigentlich nicht", erklärte der Ehrenpräsident des deutschen Rekordmeisters bei "Sky".

"Wenn ich mir den jetzigen Kader anschaue, ist jede Position doppelt, teilweise dreifach besetzt. Ein großer Transfer macht für mich wenig Sinn. Ich würde Lewandowski natürlich nehmen, ihm aber in Aussicht zu stellen, dass er auch spielt, dürfte schwierig werden", so Beckenbauer weiter.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel