Innenverteidiger Sebastian Prödl von Werder Bremen ist nach seiner Roten Karte im Spiel bei Bayern München (1:6) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden.

Prödl war in der 44. Minute von Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden.

Bremen hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.