Schalke-Manager Andreas Müller hat sich nach der 1: 2-Niederlage im Derby beim VfL Bochum zu Wort gemeldet, die Spieler angegriffen und eine Geldstrafe ungenannter Höhe gegen Rafinha verhängt:

"Ich fordere Aggressivität auf dem Platz, aber auch professionelles Verhalten". Müller weiter: "Rafinha muss sein Verhalten auf dem Platz jetzt endgültig verändern."

Der Außenverteidiger hatte in der 80. Minute VfL-Stürmer Stanislav Sestak ins Gesicht geschlagen. Schiedsricher Knut Kircher hatte die Situation falsch eingeschätzt und weiterspielen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel