Holger Hieronymus spricht sich gegen eine komplette Abschaffung der Winterpause aus.

"Der deutsche Fußball ist anders als der englische. Ich glaube nicht, dass wir irgendwann durchspielen werden", so der Geschäftsführer Spielbetrieb der DFL im "kicker".

Eine Kürzung der Pause auf 3 Wochen, wie in der Saison 2009/10 wegen der WM, kann sich der 49-Jährige aber vorstellen.

"Mit dem DFB haben wir eine Studie in Auftrag gegeben, um zu schauen, ob sich die Verletzungsanfälligkeit der Spieler durch die Verkürzung verändert", so Hieronymus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel