Nach Trainer Armin Veh wird offenbar auch der umworbene Rechtsverteidiger Sebastian Jung Eintracht Frankfurt treu bleiben.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, werde der 22-Jährige seinen bis 2014 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern.

Zuletzt hatte es Gerüchte um einen Wechsel U-21-Nationalspielers gegeben. Neben Ligakonkurrent Schalke sollen auch Inter Mailand oder der AS Rom um Jung gebuhlt haben.

"Uns lagen so viele Angebote vor. Wir haben aber schon im Vorfeld etliche aussortiert. Wir sind alle Vor- und Nachteile durchgegangen", wird Jungs Berater Alen Augustincic zitiert:

"Für Eintracht hat immer gesprochen, dass sich Sebi hier sehr wohl fühlt und eine hohe Wertschätzung erfährt. Er wollte aber abwarten, ob Veh bleibt. "

Laut "Bild" soll der neue Kontrakt bereits vom Vorstand und Aufsichtsrat abgesegnet sein.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel