Auf seiner Trainer-Suche hat Bundesligist Schalke 04 angeblich Interesse am Serben Miroslav Djukic vom spanischen Erstligisten Real Valladolid entwickelt.

Das erklärte dessen Berater Carlos Bocero im spanischen Radiosender "Cadena Ser". Weitere Einzelheiten nannte Bocero allerdings nicht.

Djukic arbeitet seit März 2011 in Valladolid und führte die Kastilianer in der vergangenen Saison zurück ins spanische Oberhaus.

Die zuvor anspruchvollste Trainer-Aufgabe des 47 Jahre alten Ex-Profis war ein Engagement als serbischer Nationalcoach von Januar bis August 2008.

Weitere Erfahrungen als Trainer hat der frühere Abwehrspieler bei der serbischen U21-Nationalelf, Serbiens Topklub Partizan Belgrad sowie dem belgischen Verein Excelsior Mouscron gesammelt.

In Valladolid formte Djukic aus einem Zweitliga-Abstiegskandidaten binnen zwei Jahren ein konkurrenzfähiges Erstliga-Team.

In der Primera Division rangiert Real als Aufsteiger auf dem zwölften Platz und hat momentan elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Djukics Vertrag in Valladolid läuft noch bis 2014.