Sascha Lewandowski wird seine Arbeit als Trainer des Bundesligisten Bayer Leverkusen anscheinend nach dieser Saison beenden. Nach Informationen des "kicker" hat der 41-Jährige entschieden, im Sommer wieder in seinem vorherigen Job als Jugendtrainer beim Werksklub zu arbeiten.

Der derzeitige Teamchef Sami Hyypiä, der vom finnischen Verband unter der Woche für einen Trainer-Sonderlehrgang bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) angemeldet wurde, soll dann auch offiziell zum Cheftrainer werden. Ihm zur Seite gestellt wird wohl Jan-Moritz Lichte, der bereits zum Trainerstab gehört.

Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hingegen hofft auf einen Verbleib von Lewandowski.

"Richtig ist, dass Sascha dazu tendiert - und sein Vertrag gibt ihm die Möglichkeit - nach der Saison in den Jugendbereich zurückzukehren", sagte Holzhäuser: "Ich hoffe aber und gehe davon aus, dass er bei den Profis bleibt."

Zuletzt war immer wieder von Unstimmigkeiten zwischen Lewandowski und Hyypiä die Rede gewesen. Die Situation hatte sich verschärft, nachdem Lewandowski im "ZDF Sportstudio" erklärt hatte, es sei "schwierig", die Doppelspitze "jeden Tag zu leben". Bayer-Sportchef Rudi Völler hat daraufhin erklärt, Hyypiä werde nach dieser Saison auf jeden Fall weitermachen, Lewandowski müsse sich entscheiden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel