Das Sportgericht des DFB hat Eintracht Frankfurt mit einer Geldstrafe belegt.

Die Hessen wurden wegen mangelnden Schutzes des Gegners zu einer 5000-Euro-Strafe verdonnert. Beim 2:2 der Eintracht am 7. Februar gegen den 1. FC Köln waren aus dem Eintracht-Zuschauerbereich ein Plastikbecher und ein Feuerzeug auf das Spielfeld geworfen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel