DFL-Chef Christian Seifert sieht die Marke Bundesliga im internationalen Vergleich durch das offene Titelrennen auf dem Vormarsch.

"Was die Spannung angeht, sind wir die attraktivste Liga Europas. In den anderen Ligen gibt es schon jetzt große Abstände an der Spitze. Und das überträgt sich natürlich auch auf die Zuschauerzahlen: In Spanien fanden am Wochenende fünf Spiele mit unter 30.000 Zuschauern statt, in Italien waren es sogar acht", sagte Seifert in "Die Welt".

"Dass es nach dem 20. Spieltag noch so eng ist, überrascht mich."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel