Nach den Anfeindungen der vergangenen Wochen hat sich Andreas Müller, Manager von Schalke 04, öffentlich zur Wehr gesetzt.

"Es motiviert mich umso mehr, wie unfair die Debatte um meine Person läuft", sagte Müller im "Express".

Kritik an seiner Transferpolitik verbat sich der umstrittene Sportchef. "Bevor ich hier Manager wurde, hatte Schalke über Jahre keine Transfereinnahmen. Unter meiner Regie hat Schalke Ablösesummen von mehr als 30 Millionen Euro eingenommen - Das hat es auf Schalke Jahrzehnte nicht gegeben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel