Heiko Westermann hat beim Hamburger SV offenbar die Nase voll.

Das 2:9-Debakel beim FC Bayern hat wohl den Ausschlag gegeben. Der 29-jährige Kapitän plant, zum Saisonende die Binde abzugeben.

"Wir werden in den letzten sieben Spielen alles reinlegen und uns danach zusammensetzen", erklärte Westermann bei der "Bild".

Hintergrund der Resignation des Nationalspielers: Westermann hatte wohl zur Pause des Debakels von München die Kollegen ansprechen wollen, fand aber kaum Gehör.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel