Wolfsburgs Manager Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking haben den Spielern des Bundesligisten ordentlich die Leviten gelesen.

Der Grund: Einige hochbezahlte Profis hatten in der Vergangenheit Termine mit Fans eigenmächtig platzen lassen. So beriefen Allofs und Hecking nach Informationen der "Bild" eine 90-minütige Sitzung ein, auf der Tacheles geredet wurde.

"Die Sitzung war mal fällig. Es sind Sachen vorgefallen, die uns nicht passen", erklärte Hecking angesäuert.

So hatte Bas Dost einen vom Klub angesetzten Termin mit jugendlichen Fans geschwänzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel