Der FC Bayern München hat sich durch ein 1:0 (0:0) bei Eintracht Frankfurt seine 23. deutsche Meisterschaft gesichert.

Selbst der Dortmunder 4:2 (1:2)-Sieg gegen den FC Augsburg konnte den vorzeitigen Titelgewinn der Bayern nicht mehr verhindern.

Bastian Schweinsteiger (52.) sorgte mit seinem Hackentreffer (7. Saisontor) für den Münchner Sieg und einen nicht mehr einzuholenden 20-Punkte-Vorsprung nach dem 28. Spieltag. Keine Mannschaft konnte den Titel zu einem früheren Zeitpunkt der Saison feiern.

Der BVB musste für den Dreier hart arbeiten, denn nach der Führung durch Julian Schieber (22.) drehte Augsburg die Partie mit zwei Toren in zwei Minuten vor der Pause.

Durch Tore von Daniel Baier (43.) und Kevin Vogt ging das Spiel mit 2:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel glich zunächst Schieber (52.) aus, Neven Subotic (64.) erhöhte anschließend auf 3:2 für Dortmund. Robert Lewandowski setzte in der Nachspielzeit den 4:2-Schlusspunkt.

BVB-Verfolger Bayer 04 Leverkusen kam gegen den VfL Wolfsburg nicht über ein 1:1 hinaus. Schalke 04 konnte durch einen 2:0-Sieg gegen den SV Werder Bremen den Rückstand auf Leverkusen um zwei Punkte auf vier Zähler in der Tabelle verkürzen.

Borussia Mönchengladbach erkämpfte sich gegen Tabellenschlusslicht Greuther Fürth ein mühsames 1:0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel