Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den Wechsel des Freiburgers Max Kruse als perfekt vermeldet.

Der 25 Jahre alte Offensivspieler absolvierte die sportärztlichen Untersuchungen in Mönchengladbach und unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.

"Wir freuen uns, dass sich Max Kruse für uns entschieden hat. Er ist ein schneller, technisch starker und flexibel einsetzbarer Spieler, der unsere Offensive verstärken wird", erklärte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Kruse erzielte in dieser Saison in 28 Bundesligaspielen neun Tore (acht Assists) für den SC Freiburg, insgesamt bestritt er bisher 62 Bundesligaspiele (11 Tore) und 63 Zweitligaspiele (20 Tore) für den FC St. Pauli und den SC Freiburg.

Dank einer Ausstiegsklausel soll die Ablösesumme für Kruse, der erst im vergangenen Sommer für 500.000 Euro vom Zweitligisten FC St. Pauli in den Breisgau gewechselt war, bei 2,5 Millionen Euro liegen.

Zudem teilten die Gladbacher mit, dass der Vertrag mit Julian Korb um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015 verlängert wurde. Der 21 Jahre alte Defensivspieler ist seit 2006 bei Borussia und gehört seit 2011 dem Profikader an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel