Eintracht Frankfurt kann im Spiel beim FC Augsburg am Sonntag (ab 17 Uhr im LIVE-TICKER) wohl wieder auf die Leistungsträger Alexander Meier und Pirmin Schwegler zurückgreifen.

"Ich denke, dass beide spielen können", sagte Trainer Armin Veh am Freitag.

Kapitän Schwegler laborierte an einer Entzündung des Steißbeins, konnte am Donnerstag aber wieder voll trainieren. Torjäger Meier musste zuletzt wegen Muskelproblemen aussetzen.

Nicht im Kader stehen wird hingegen Sonny Kittel - den U20-Nationalspieler plagen Knieprobleme.

Für den gebürtigen Augsburger Veh, der für den FCA sowohl als Spieler als auch als Trainer tätig war, ist es ein besonderes Spiel.

"Ich sehe die Spiele intensiver an, wenn Augsburg spielt", sagte Veh: "Ich bin auch Mitglied. Irgendwann werde ich wieder meinen Lebensmittelpunkt in Augsburg haben."

Vor den Leistungen der Augsburger Mannschaft hat Veh Respekt: "Sie haben eine wirklich robuste Mannschaft, die körperlich sehr präsent ist. Vor allem zu Hause versuchen sie, das Spiel zu machen. Gegen Hannover hätten sie gewinnen müssen, da waren sie klar besser. "

Der Bedeutung des Spiels für die Eintracht im Kampf um die internationalen Plätze ist sich Veh bewusst. "Für den Gegner geht es vor allem darum, die Klasse zu halten. Es ist ein wichtiges Spiel", sagte er: "Wenn wir das Spiel gewinnen sollten, haben wir große Chancen, da oben dranzubleiben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel