Mittelfeldspieler Tom Trybull vom Bundesligisten Werder Bremen muss sich am Mittwoch in München-Bogenhausen einer Operation am Sprunggelenk des rechten Fußes unterziehen.

Dem 20-Jährigen werden bei dem Eingriff freie Gelenkkörper ausgeschwemmt. Ob Trybull bis zum Ende der Saison noch einmal zum Einsatz kommen kann, ist äußerst fraglich.

"Es handelt sich dabei um einen Routine-Vorgang, der hoffentlich meine Beschwerden beseitigen wird", so Trybull. "Natürlich ist es mein großes Ziel, so schnell wie möglich auf den Platz zurückzukehren, aber ich weiß auch, dass es eng werden könnte."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel