Werder Bremen hofft im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg auf die Rückkehr von Abwehrchef Sokratis. Der griechische Nationalspieler trainierte am Donnerstag nach überstandener Adduktorenverletzung erstmals wieder mit der Mannschaft.

Zudem werden Kapitän Clemens Fritz, Aaron Hunt, Lukas Schmitz und Mehmet Ekici wieder im Kader stehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Aleksandar Ignjovski (Magen-Darm-Grippe).

"Wir haben lange nichts gewonnen, das müssen wir ändern", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf vor der Partie am Samstag (18.30 Uhr/LIGA total!).

Bremen ist seit acht Spielen sieglos und hat als Tabellen-14. mit 32 Zählern fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mit einem Sieg kann Werder in der Tabelle an Wolfsburg (34 Punkte) vorbeiziehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel