Jürgen Klopp sieht die viel diskutierten "spanischen Verhältnisse" in der Bundesliga nicht und fürchtet alleinige Dominanz von Bayern München.

"Schön, dass man uns mit ins Boot nimmt. Spätestens am Anfang der nächsten Saison, wenn der Kader von Bayern München bekanntgegeben wird, wird man feststellen, dass der Vergleich nicht passt", sagte der Trainer des durch die Bayern entthronten deutschen Meisters Borussia Dortmund: "Ich glaube eher an schottische Verhältnisse."

In Schottland ist nach dem Zwangsabstieg der Glasgow Rangers deren Stadtrivale Celtic so gut wie unantastbar.

Er hoffe trotzdem, sagte Klopp am Donnerstag im Rahmen der Pressekonferenz des BVB, dass "wir dennoch ein Stück vom Kuchen abbekommen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel