Bastian Schweinsteiger trat ebenso wie Dante und Mario Mandzukic die Reise nach Hannover nicht mit an.

Der Mittelfeldregisseur setzte schon im Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Auswärtsspiel bei den 96ern aus.

Wie der Rekordmeister auf seiner Homepage berichtet, plagen den Nationalspieler leichte Sprunggelenksprobleme.

Allerdings sei das "eine Vorsichtsmaßnahme", wie Sportvorstand Matthias Sammer den "FCB News" erklärte. Schweinsteiger absolvierte dafür ein individuelles Programm im Leistungszentrum.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel