U-21-Nationalspieler Sebastian Rode steht vor einem Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Meister Bayern München.

Nach Informationen der "Welt am Sonntag" ist sich der 22-Jährige mit dem Rekordmeister einig, einzig der Zeitpunkt des Wechsels stehe noch nicht fest.

Der Frankfurter Vorstandschef Heribert Bruchhagen bestätigte im ZDF, es spreche "einiges dafür", dass Rode zum FC Bayern wechseln werde. Der Klub wolle den Mittelfeldspieler aber erst 2014 ziehen lassen.

Dann läuft der Vertrag von Rode aus, der Profi wäre ablösefrei. Rode selbst ließ sich dagegen nicht in die Karten schauen.

"Das sind Gerüchte, die von außen hereingetragen werden. Dazu möchte ich mich nicht äußern", sagte er am Samstag nach dem 1:0 (1:0) der Eintracht gegen Schalke 04.

Bruchhagen ergänzte jedoch, dass Rode dem Verein bereits mitgeteilt habe, dass er ab 2014 "andere Pläne" habe, aber: "Vorzeitig werden wir ihn nicht abgeben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel