Dirk Dufner hat Spekulationen um eine mögliche Zukunft als Sportdirektor bei Hannover 96 zurückgewiesen.

"Aus meiner Sicht ist da nichts dran. Es hat keinen Kontakt gegeben", sagte der Sportdirektor des SC Freiburg am Rande des Spiels beim VfB Stuttgart dem Fernsehsender "Sky".

Laut Medienberichten werden neben Dufner unter anderem Christian Nerlinger und Dietmar Beiersdorfer als Nachfolger von Schmadtke bei den 96ern gehandelt.

Schmadtke war von 96-Präsident Martin Kind nach einem persönlichen Gespräch am Mittwoch freigestellt worden. Sein Vertrag wird zum 30. Juni 2013 aufgelöst.

Kind sagte nach der 1:6-Niederlage gegen Bayern München am Samstag, dass er "zeitnah Entscheidungen treffen" möchte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel