Roda Antar ist zurück: Nach Informationen des "Kölner Express" habe der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln nicht "gestreikt", sondern sich zur Beerdigung seiner Großmutter in Sierra Leone aufgehalten.

Der 28-Jährige war in der vergangenen Woche für seinen Verein nicht erreichbar gewesen.

Eine Rückkehr von Antar in den Kader schließt Kölns Trainer Christoph Daum dennoch aus: "Wir ? Meier und ich ? haben Antar noch einmal die Tür geöffnet. Aber er ist nicht durchgetreten." Antar wird daher sein Individual-Trainingsprogramm fortführen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel