Drittligist Rot-Weiß Erfurt und Regionalligist 1. FC Magdeburg dürfen künftig einen Meisterstern auf ihren Trikots tragen. Diese Entscheidung traf das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner außerordentlichen Sitzung.

Seit Beginn der Saison 2005/2006 können Vereine, die aktuell der 3. Liga und tieferen Klassen angehören, für gewonnene Meisterschaften seit der Gründung des DFB und im Bereich des ehemaligen Verbandes der DDR einen Stern auf dem Trikot tragen.

Der 1. FC Magdeburg hatte 1972, 1974 und 1975 die DDR-Meisterschaft gewonnen. Rot-Weiß Erfurt sicherte sich den Titel 1954 und 1955.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel