Für Franz Beckenbauer ist der Wechsel von Nationalspieler Mario Götze von Borussia Dortmund zu Fußball-Rekordmeister Bayern München "eine wunderbare Verpflichtung aus Bayern-Sicht". Götze sei der "beste deutsche Offensiv-Spieler", sagte der Ehrenpräsident der Bayern bei "Sky Sport News HD".

Für Beckenbauer trägt die Verpflichtung des 20-Jährigen schon die Handschrift des neuen Trainers Pep Guardiola: "Ich glaube, dass Guardiola da ein Wort mitgeredet hat. Götze ist eigentlich der einzige Spieler in Deutschland, der dem Ideal gleichkommt, Maßstab FC Barcelona. Ich denke, dass Guardiola großen Wert drauf gelegt hat, Götze zu verpflichten."

Für die Dortmunder täte es ihm leid, sagte der "Kaiser", "dass sie so einen großartigen Spieler verlieren". Das Zusammenspiel Götzes mit Marco Reus sei "schon einsame Spitze" gewesen. "Aber ich freue mich, dass er in der kommenden Saison statt schwarz-gelb ein rotes Trikot trägt", sagte Beckenbauer.

Den Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels nannte Beckenbauer "bedauerlich". "Das ist ein so großer Transfer, wo so viele dranhängen. Dass da irgendeine undichte Stelle da ist, kann man verstehen", sagte er: "Es kommt Unruhe auf, die Fans sind verärgert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel