Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim muss im Kampf gegen den Abstieg auf Eugen Polanski verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 27-Jährigen wegen eines unsportlichen Verhaltens für drei Spiele.

Der Mittelfeldspieler kann damit erst am letzten Spieltag bei Borussia Dortmund (18. Mai) in den Kader des Tabellen-17. zurückkehren.

Polanski war in der 23. Minute des Spiels bei Bayer Leverkusen am 20. April von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) nach einer Notbremse gegen Stefan Kießling des Feldes verwiesen worden.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann Hoffenheim binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel