Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat Dirk Dufner als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der 45 Jahre alte Jurist, der erst am Montag den Ligakonkurrenten SC Freiburg verlassen hatte, erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2016.

Dies bestätigte ein Vereinssprecher am Mittwoch. Am Donnerstag wird Dufner in Hannover vorgestellt, ab kommender Woche nimmt er seine Arbeit auf. Bereits am Dienstag hatten beide Seiten eine mündlich Einigung bestätigt.

"Ich habe ein gutes Gefühl und freue mich auf die Aufgabe in Hannover", sagte Dufner , "96 ist hervorragend aufgestellt und ein Klub mit viel Potenzial." Dufner folgt in Hannover auf Jörg Schmadtke, der am vergangenen Mittwoch auf eigenen Wunsch freigestellt wurde.

Trainer Mirko Slomka freut sich unterdessen auf die Kooperation mit dem neuen Sportdirektor. Nach einem Gespräch in "sehr angenehmer Atmosphäre" sei er "absolut optimistisch, was die Zusammenarbeit angeht", sagte der 45-Jährige am Mittwoch.

Mehr Sorgen bereitet Slomka die Personalsituation seiner Mannschaft vor dem Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth am Freitag. In Christian Schulz (Rückenbeschwerden), Johan Djourou (muskuläre Probleme) und Christian Pander (Adduktorenbeschwerden) fallen drei Stammspieler aus der Viererkette aus.

Auch hinter Kapitän Steven Cherundolo steht wegen anhaltender Knieprobleme noch ein Fragezeichen. Slomka erwartet dennoch von seinem Team, dass es beim abgeschlagenen Tabellenletzten den Frust aus dem 1:6 gegen Bayern München "abschüttelt".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel