Der abstiegsbedrohte Bundesligist 1899 Hoffenheim wird in der kommenden Saison nicht mehr auf seine Profis Chris und Takashi Usami setzen. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag des Brasilianers Chris wird nicht verlängert.

Beim 20 Jahre alten Usami, derzeit vom japanischen Erstligisten Gamba Osaka ausgeliehen, werden die Kraichgauer hingegen die vereinbarte Kaufoption nicht wahrnehmen.

"Chris konnte aufgrund seiner Verletzungen leider kaum sportliche Akzente setzen, war aber durch seine integrative Art innerhalb der Mannschaft und sein stets vorbildliches und professionelles Verhalten im Verein sehr hoch angesehen", sagte Alexander Rosen, Leiter Profifußball.

Der 34 Jahre alte Defensivspieler war wegen einigen Verletzungen für die TSG seit seinem Wechsel im Sommer 2012 nur in Testspielen zum Einsatz gekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel