Erst am Dienstag verpflichtete der FC Bayern München Mario Götze, nun gibt es neue Details zu einem möglichen Transfer von Borussia Dortmunds Mittelstürmer Robert Lewandowski.

Enrique Reyes, spanischer Berater und Vertrauter von Jupp Heynckes, äußerte sich in einem Radio-Interview mit "Cadena Cope" über den möglichen Transfer des Polen zu den Bayern.

"Sie haben die Unterschrift von Lewandowski", sagte Reyes, der während Heynckes' Zeit bei Real Madrid (1997/98) der Berater des Trainers war: "Sie haben Götze und Lewandowski. Sie machen es genauso, wie sie es mit Javier Martinez getan haben."

Für den neuen Trainer Pep Guardiola werde eine furchterregende Mannschaft zusammengebaut, führte Reyes weiter aus.

Für Götze werden die Bayern 37 Millionen Euro nach Dortmund überweisen. Für Lewandowski, dessen Vertrag im nächsten Sommer ausläuft und der keine Ausstiegsklausel besitzt, müssten die Bayern wohl ähnlich tief in die Tasche greifen.

Zumal Lewandowski im Halbfinal-Hinspiel der Champions League der Dortmunder gegen Real Madrid (4:1) mit vier Toren eine sensationelle Leistung zeigte.

"Ich kommentiere das nicht", sagte Lewandowski nach dem Spiel bei "Sky": "Ich konzentriere mich auf die Spiele mit Dortmund. Wir müssen warten, was nach der Saison passiert."

SPORT1 hatte den Lewandowski-Wechsel bereits im Februar als perfekt vermeldet.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel