Nationalspieler Toni Kroos steht bei Bayern München angeblich vor einer Vertragsverlängerung bis 2018. Das berichtet der "kicker".

Demnach gebe es derzeit Gespräche zwischen Kroos und dem FCB, beide Seiten seien an einer Verlängerung interessiert.

Erst am Dienstag hatte der FC Bayer bekannt gegeben, dass man zur kommenden Saison Mario Götze von Borussia Dortmund verpflichtet. Der Youngster spielt wie Kroos im offensiven Mittelfeld.

Der ohnehin verletzte Kroos hatte sich am Montag einem Eingriff an seinem linken Knie unterzogen. Dabei wurde nach Aussage von Mediendirektor Markus Hörwick aber nur "ein Gelenkkörper" entfernt.

Eine Verlängerung der Zwangspause des Nationalspielers, der sich am 2. April im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League gegen Juventus Turin einen Muskelbündelriss zugezogen hatte, sei nicht zu erwarten.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat seine Leistungsträger fast alle langfristig gebunden. Bis 2015 laufen die Verträge von Franck Ribery, Arjen Robben, Jerome Boateng, Thomas Müller und David Alaba.

Torwart Manuel Neuer Kapitän Philipp Lahm, Luiz Gustavo, Dante, Mario Mandzukic, Mario Gomez und Bastian Schweinsteiger sind bis 2016 gebunden, Javi Martinez und Holger Badstuber gar bis 2017.

Auch der Dortmunder Götze (20) erhält bei den Bayern einen Vierjahresvertrag bis 2017. Die Ablöse beträgt 37 Millionen Euro.

Als Zugang für 2013/14 unter dem neuen Trainer Pep Guardiola steht zudem Jan Kirchhoff von Mainz 05 fest, der einen Vertrag bis 2016 unterschrieben hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel