Vor zahlreichen Schülerinnen und Schülern hat Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf die Arbeit seiner abstiegsbedrohten Schützlinge klassisch benotet.

"Sie haben ein 2 für ihre Trainingsleistungen verdient. Es war keine 1, weil noch zuviele Fehler gemacht wurden", sagte der Coach der Hanseaten am Donnerstag.

Beim sogenannten "Girls and boys day" sollen Jugendliche ihre Eltern an den Arbeitsplatz begleiten, um deren Berufsalltag kennenzulernen.

Unter dieser Vorausetzungen durften sie an der allwöchentlichen Pressekonferenz der Norddeutschen teilnehmen.

Sollten die Bremer nach neun Spielen ohne Sieg auch am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) bei Bayer Leverkusen eine Niederlage kassieren, könnte Schaaf nach fast 14 Jahren auf dem Trainerstuhl der Grün-Weißen die Beurlaubung drohen.

Dem widersprach jedoch Manager Thomas Eichin: "Unsere klare Marschroute ist, den Weg zusammen mit Thomas Schaaf weiterzugehen."

Der frühere Europapokalsieger steht aktuell auf dem 14. Tabellenplatz, nur fünf Punkte vom Relegationsrang 16 entfernt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel