Trainer Christian Streich vom SC Freiburg hat Gerüchten um einen Abgang von Abwehr-Talent Matthias Ginter eine klare Absage erteilt. "Selbstverständlich bleibt er. Er hat einen Vertrag - noch viele Jahre", sagte Streich am Donnerstag: "Zudem sieht er das auch so, er kann ja denken. Wir lassen uns auch nicht sagen, wen wir verkaufen sollen."

Zuletzt war unter anderem über einen Wechsel des 19-jährigen Ginter zum entthronten Meister Borussia Dortmund spekuliert worden.

Beim Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) bei Rekordmeister Bayern München muss der SC Freiburg im Kampf um die Europa-League-Plätze ohne Jan Rosenthal auskommen, den weiter Adduktorenprobleme plagen.

Auch Pavel Krmas (Wade) fällt aus, Marco Terrazino (Patella) fehlt weiterhin. Zudem muss Streich aufgrund einer Gelbsperre auf Julian Schuster verzichten.

Den zu erwartenden Offensivlauf der Bayern kommentierte Streich mit Galgenhumor.

"Die ein oder andere Torchance werden sie schon bekommen. Wir dürfen uns da nicht deprimieren lassen. Wir gehen mit 0:0 ins Spiel. Das Allernormalste wären fünf bis acht Gegentore. Trotzdem ist es schön, dass wir in der gleichen Liga sind", sagte der 47-Jährige.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel