Stuttgart-Trainer Bruno Labbadia schaut mit großer Vorfreude auf das Pokal-Finale gegen den FC Bayern. "Wir sind im Pokalfinale. Das ist ein gigantisches Erlebnis", sagte Labbadia im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.

Mit einem Lächeln auf den Lippen versuchte Stuttgarts Trainer die Erwartungen möglichst klein zu halten: "Hoch werden wir nicht gewinnen. Aber wir freuen uns darauf. Wir wissen, dass Bayern in der Liga auf einem Niveau spielt, auf dem wir nicht mithalten können. Wir werden alles geben und ein Finale muss auch erst gespielt werden."

SPORT1-Experte Thomas Strunz prognostizierte: "Wenn Bayern das Champions-League-Finale gewinnt, braucht ihr gar nicht erst nach Berlin fahren."

Den Grund für die wenig erfolgreiche Bundesliga-Saison sieht Labbadia im Volkswagen Doppelpass vor allem in der Etatkürzung: "Wir haben zu wenig Tore erzielt. Uns fehlen noch torgefährliche Spieler. Aber wenn man nur eine Summe von 300.000 Euro ausgeben kann, dann ist es natürlich auch schwierig. Aber es ist eine unglaubliche Herausforderung, wenn man einmal in der Champions League war und dann die Qualifikation nicht mehr schafft. Die Gehälter gehen nach oben und auch die Ansprüche und Erwartungen."

Auf die Leistung seines Teams blickt der Trainer jedoch auch mit Stolz: "Wir haben es trotz der Kürzungen geschafft, zwei Mal hintereinander den Europacup zu erreichen. Ich habe eine Mannschaft, die fantastisch arbeitet."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel