Jupp Heynckes hat erneut Gerüchte zurückgewiesen, wonach er seine Trainerkarriere im Sommer in Spanien fortsetzen könnte. "Mich interessiert im Moment nur meine Mannschaft und das nächste Spiel", sagte der Coach von Bayern München dem "kicker". Der 67-Jährige, der Ende der Saison für Pep Guardiola Platz machen wird, war in spanischen Medien zuletzt bei seinen früheren Klubs Real Madrid und Athletic Bilbao ebenso gehandelt worden wie beim FC Barcelona.

In Madrid steht Coach Jose Mourinho vor dem Abschied, vermutlich wird er zurückkehren zum FC Chelsea nach London. Bei Barca hat Tito Vilanova, der nach einer Krebsbehandlung erst seit wenigen Tagen wieder bei seiner Mannschaft ist, noch einen Vertrag bis 2014. "Mein Kollege hat in den ersten sechs Monaten dieser Saison mit seinem Team einen Weltklasse-Fußball gespielt und die Basis für den Gewinn der Meisterschaft gelegt. Anstand und Respekt verbieten es, über seinen Job zu spekulieren", sagte Heynckes über Vilanova.

Heynckes war in Spanien für CD Teneriffa, Madrid und Bilbao insgesamt sieben Jahre tätig. 1998 führte er Real zum Triumph in der Champions League. Bereits am vergangenen Freitag sprach er über die "tausend Spekulationen". Er selbst wisse, was er ab Sommer mache, und zwar "schon länger", sagte er, wollte jedoch nicht ins Detail gehen. Alles deutet derzeit darauf hin, dass Heynckes seine Karriere als Trainer mit dem Ende dieser Spielzeit beenden wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel