Der frühere Nationalspieler Patrick Owomoyela hat beim Champions-League-Halbfinalisten Borussia Dortmund anscheinend keine Zukunft mehr. "Im Moment sieht es so aus, als ob der Verein nicht mit mir plant", sagte Owomoyela den Zeitungen der "WAZ"-Gruppe.

"Aber das ist ja auch legitim bei einem Spieler, der ein Jahr lang verletzt war und 33 Jahre alt ist, dass man sich nicht unbedingt um den reißt." Seine Karriere will der Abwehrspieler aber noch nicht beenden.

"Ich habe gemerkt, dass ich noch ein bisschen kicken kann und dass es mir noch richtig Spaß macht, jetzt, wo ich völlig beschwerdefrei bin", sagte der Abwehrspieler nach seinem Einsatz für den BVB II in der 3. Liga am Wochenende.

Owomoyela steht beim BVB seit 2008 unter Vertrag, er absolvierte für die Schwarz-Gelben 76 Bundesligaspiele. Sein letzter Einsatz in der deutschen Eliteklasse ist bereits ein Jahr her.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel