Trainer Thorsten Fink vom Bundesligisten Hamburger SV hat den Einzug in die Europa League noch nicht abgeschrieben.

"Unser Ziel ist es, noch alle neun möglichen Punkte zu holen. Wenn wir das schaffen, sind wir hundertprozentig international dabei", sagte der 45-Jährige der "Hamburger Morgenpost".

Der HSV spielt an den verbleibenden Spieltagen noch gegen Wolfsburg, in Hoffenheim und gegen Leverkusen. Derzeit hat der Bundesliga-Dino, der am Sonntag 1:4 bei Schalke 04 unterlag, einen Punkt Rückstand auf den SC Freiburg (6.).

Nach der Saison will der frühere Bayern-Profi Fink bei seinem Klub ausmisten.

"Ich werde die Jungs bis zum Saisonende genau beobachten. Dann werde ich dem Verein sagen, wen er meiner Meinung nach halten und wen er holen soll", sagte Fink der "Bild": "Ich wünsche mir, dass der Verein das auch umsetzt."

Der Chefcoach des Tabellenachten fordert trotz der finanziellen Nöte des HSV zur neuen Saison weitere Verstärkungen. "Wir wollen den Kern so behalten. Aber wir müssen den Kader verstärken. Wir brauchen noch ein paar Säulen", sagte Fink.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel