Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat den Wechsel von Sportdirektor Rudi Völler zum FC Bayern München ausgeschlossen.

"Rudi möchte hier weiter am Aufbau einer Spitzenmannschaft beteiligt sein. Ich denke nicht, dass er das aufgeben will. Und wir haben nicht vor, Rudi gehen zu lassen", sagte Holzhäuser dem "Express".

Zuvor war Völler als Favorit für die Nachfolge von Manager Uli Hoeneß beim deutschen Rekordmeister gehandelt worden. Nach Informationen des "Express" soll der Sportdirektor von Bayer Leverkusen jedoch bereits erste Gespräche mit den Bayern geführt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel