Dem DFB droht wegen der Doping-Affäre bei 1899 Hoffenheim kein neuer "Fall Busch".

Andreas Ibertsberger und Christoph Janker, gegen die der DFB wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien ermittelt, haben zu Saisonbeginn die Athletenvereinbarung unterschrieben und könnten deshalb auch bestraft werden.

Eishockey-Spieler Florian Busch war trotz einer im März 2008 zunächst verweigerten und später nachgeholten Kontrolle nicht gesperrt worden, da er diese Vereinbarung nicht unterschrieben hatte und somit die Rechtsgrundlage fehlte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel