Hannovers Klubchef Martin Kind hat Trainer Dieter Hecking einen Freifahrtschein für das Spiel gegen Leverkusen erteilt.

"Ich habe mich zuletzt zum Trainer bekannt, das gilt auch für den Fall einer Niederlage gegen Bayer Leverkusen", sagte der 96-Boss. Ob er mit Hecking auch in die 2. Liga gehen würde, ließ Kind offen.

Gegenüber Sport1.de meinte Kind: "Er hat im Moment mein Vertrauen. Aber es gibt eine Gesamtverantwortung und die heißt immer Hannover 96. Deshalb sind Trainer und Mannschaft jetzt gefordert, das notwendige Signal zu setzen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel