1899 Hoffenheim hat die vom DFB geforderten Stellungnahmen hinsichtlich der "Doping-Affäre" abgegeben. Der Kontrollausschuss hatte von den Spielern Ibertsberger und Janker sowie Trainer Ralf Rangnick Stellungnahmen gefordert.

Rangnick musste seine Behauptungen erklären, dass Verstöße gegen die Anti-Doping-Richtlinien in der Eliteklasse an der Tagesordnung seien.

Der DFB hatte ihn aufgefordert, seine Aussagen zu konkretisieren. Falls sich aus der Aussage Anhaltspunkte für weitere Ermittlungen ergeben sollten, wolle man aktiv werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel