Nach seiner Attacke gegen die "Gegner des Fußballs in Deutschland" hat Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff Rückendeckung aus der Bundesliga erhalten.

"Ich gebe Bierhoff recht, es hat schon immer Leute gegeben, die sich auf Kosten des Fußballs profilieren wollten. Da fallen dann schon einmal populistische Formulierungen", sagte Bremens Sportdirektor Klaus Allofs. Einen Streik schloss er aber vorerst noch aus.

Bierhoff hatte sich mit seiner Kritik besonders an das Bundeskartellamt und die Polizei-Gewerkschaft (DpolG) gewandt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel