Patrick Herrmann hat Borussia Mönchengladbach fast im Alleingang zum Testspielsieg über Ligakonkurrent 1. FC Nürnberg geschossen.

Der U-21-Nationalspieler erzielte beim 3:0 (2:0) gegen die Franken in Grassau die ersten beiden Tore (9./33.), Filip Daems (86. /Foulelfmeter) markierte den Endstand.

Nach der überraschenden 0:1-Niederlage am Samstag beim Zweitligisten FC Ingolstadt zeigte sich das Team von Trainer Lucien Favre am Mittwoch vor rund 3000 Zuschauern stark verbessert. Dem 1:0 ging ein feiner Pass von Neu-Nationalspieler Max Kruse voraus, der diesmal mit Luuk de Jong das Sturmduo bildete.

Nürnberg präsentierte sich nach dem 2:2 beim Drittligisten SpVgg Unterhaching auch diesmal in enttäuschender Verfassung.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel