Der FSV Mainz 05 hat sich drei Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt in guter Frühform präsentiert und den vierten Erfolg im fünften Testspiel eingefahren.

Im heimischen Stadion am Bruchweg besiegte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel den englischen Erstligisten West Ham United mit 4:1 (2:0).

Neuzugang Dani Schahin, der vom Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf nach Mainz gewechselt war, erzielte in der neunten Spielminute die Führung.

Nationalspieler Nicolai Müller (20.) erhöhte noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel markierten Shawn Parker (76.) mit einem verwandelten Foulelfmeter und Neuzugang Sebastian Polter (79.) den Endstand.

Joe Cole (47.) hatte für West Ham den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielt.

Mainz war in der Vorbereitung lediglich beim 0:0 gegen den Hessenliga-Aufsteiger SV Wiesbaden ohne Sieg geblieben und empfängt zu Beginn der Bundesliga-Saison am 10. August den VfB Stuttgart (15.30 Uhr).

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel